Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003
Printing Pressemitteilungen 2015

www.fv-region-hannover.de - Pressemitteilungen 2015

Flüchtlingshilfe und Ausbildungssituation sind die zentralen Themen der Dienstbesprechung der Regionsfeuerwehr am 21.11.2015 im Haus der Region in Hannover

 

Regionspräsident Hauke Jagau brachte es in seinen Grußworten vor den über 300 Brandmeistern und Stellvertretern auf den Punkt: „Die Flüchtlingsströme wären ohne die wichtige Hilfe der Freiwilligen Feuerwehren und die anderen Hilfsorganisationen nicht zu bewältigen.“ Damit ging er auf eines der zentralen Themen der Dienstbesprechung der Regionsfeuerwehr ein, zu dem Regionsbrandmeister Karl-Heinz Mensing und der Leiter der Technischen Einsatzleitung (TEL) der Region Hannover, Alfred Blume aus Seelze, berichteten. Über 15.000 Schutzbedürftige wurden seit dem 29. September am Drehkreuz Messebahnhof Laatzen für ganz Norddeutschland von der Bahn auf Busse geleitet. Begonnen wurde in Lehrte mit anfangs 222 Einsatzkräften der Freiwilligen Feuerwehren. Inzwischen setzt die Region Hannover überwiegend hauptamtliches Personal ein und die Feuerwehren sind nur noch koordinierend mit „einer Handvoll Einsatzkräfte“ beteiligt, wie Blume berichtete. 

 

Die unbefriedigende Ausbildungssituation an der Niedersächsischen Akademie für Brand- und Katastrophenschutz (NABK) mit den Ausbildungsstätten in Celle und Loy war das weitere große Thema der Dienstbesprechung. Regionsbrandmeister Mensing konnte von einem geplante Maßnahmenbündel zur Erhöhung der Ausbildungskapazitäten an der NABK berichten, dass die Erreichung einer Zuteilungsquote von 75% zum Ziel hat. Zusätzlich will die Region Hannover eigene Anstrengungen unternehmen, um den Bedarf besser befriedigen zu können. Mehr Ausbilder und ein zweiter Truppführerlehrgang sind für 2016 vorgesehen. Außerdem wird ganz aktuell eine Kooperation mit der Feuerwehr Hannover für die standortnahe Durchführung von Gruppenführer-, Hilfeleistungs- und Maschinistenlehrgängen geprüft. Regionspräsident Hauke Jagau und der Direktor der Feuerwehr Hannover, Claus Lange, bekundeten beide ihre feste Absicht, hier zu einer Lösung zu kommen. Weiter berichtete Regionsbrandmeister Mensing, dassmittel- und langfristig die Errichtung eines Trainings- und Schulungszentrums der NABK in Celle-Scheuen auf einem ehemaligen Bundeswehrgelände für rd. 90 Mio. € realistische Übungsszenarien ermöglichen soll. Brandübungsanlagen und Übungsanlagen für Hoch-und Tiefbau- sowie Tunnelunfälle sollen dazu gehören. Entsprechend des Entschließungantrages des Niedersächsischen Landtages vom 3. November ist die Umsetzung des 1. Bauabschnittes mit einem Volumen von 38 Mio. € bis 2020 vorgesehen.

 

Weiter konnte Regionsbrandmeister Mensing von einer stabilen Entwicklung bei den Einsatzkräften berichten, wobei der Frauenanteil auf 14,4% gesteigert werden konnte. Dass es hier weiter vorangehen wird, zeigt auch der Anteil der Mädchen bei den Jugendfeuerwehren von 30% und bei den Kinderfeuerwehren von 37%. Über die geplanten Maßnahmen zur Verbbesserung der Ausbildungssituation freute sich besonders Regionsausbildungsleiter Detlev Köllenberger, der für 2015 von immerhin 1.467 Teilnehmern an Lehrgängen und Seminaren berichten konnte. Einen Überblick über die aktuellen Unfallzahlen und Entwicklungen in der Unfallverhütung gaben Regionssicherheitsbeauftragter Udo Reiche und der Geschäftsführer der Feuerwehrunfallkasse Niedersachsen Thoma Wittschurky. Immer wichtiger wird auch die Notfallseelsorge bei der Feuerwehr. Die verantwortlichen Pastoren Tim Kröger und Matthias Stalmann hoben hervor, dass die Notfallseelsorge um der Menschen Willen und um der Einsatzkräfte Willen und unabhängig von der Religionszugehörigkeit, der Herkunft und der Hautfarbe geleistet wird.

 

Zum Abschluss der kurzweilig gestalteten Tagung wurde der scheidende stellvertretende Regionsausbildungsleiter für den Bereich der Feuerwehrtechnischen Zentrale Ronnenberg Carsten Presse von Regionsbrandmeister Mensing mit der Ehrennadel des Feuerwehrverbandes Region Hannover e.V. ausgezeichnet.

Mit einer Gedenkminute an die Opfer der Terroranschläge von Paris hatte die Dienstbesprechung begonnen. Feierlich geschlossen wurde sie mit dem gemeinsamen Singen der Deutschen Nationalhymne, begleitet vom Feuerwehrmusikzug Burgdorf-Hänigsen, der die Veranstaltung musikalisch umrahmt hatte. Karl-Heinz Mensing bedankte sich nicht nur bei den Musikerinnen und Musikern, sondern auch bei der Ortsfeuerwehr Landringhausen für die Versorgung mit Getränken und einem kleinen Imbiss. 

Blasorchester des Feuerwehrverbandes Region Hannover e.V. beim Schloß Marienburg-Tattoo am 11./12. Juli 2015 

Das Blasorchester des Feuerwehrverband Region Hannover e.V. hat am Wochenende beim Schloss Marienburg-Tattoo mit einem eindrucksvollen Auftritt einmal mehr sein Können gezeigt und die Zuschauer begeistert. 

Zu dem zum 7. Mal stattfindenden Blasmusikfestival in dem besonderen Rahmen der historischen Burganlage der Welfen bei Schulenburg/Leine wurde das Regionsorchester erstmalig eingeladen. Die Open-Air-Musikshow war mit seinem vielfältigen Programm mitreißender Musik wie Märsche, Klassik, Melodien aus den Highlands, Filmmusik, Swing und Pop mit ausgefeilten Choreographien nicht nur etwas für Fans der Blasmusik.

 

Mit dem Fliegermarsch zogen die rund 50 Musiker und Musikerinnen des Regionsorchester der Feuerwehren in den Innenhof der Marienburg ein und gewannen spätestens mit dem darauf folgenden Ferberliner Reitermarsch die Sympathien der jeweils 900 Zuschauer der Vorstellungen am Samstagabend sowie Sonntagnachmittag.

 

Mit der Polka „Vogelwiese“, bei der die Bläser auch mit einer Gesangseinlage überzeugten, tat das Orchester dann ebenso wie mit der beliebten Brikett-Polka etwas für die Stimmung des Publikums. Ein besonderer Höhepunkt des Auftritts war der Marsch „Der alte Dessauer“, bei dem der musikalische Leiter des Regionsorchesters Hauptstabführer Dieter Hoffmann ein eindrucksvolles Trompetensolo spielte.

 

Mit dem Larida-Marsch zogen die Feuerwehrmusiker aus der Region Hannover dann wieder aus dem Burghof aus.

 

Beim großen Finale des Marienburg-Tattoos waren sie dann noch einmal mit von der Partie. Im der nur noch durch die Scheinwerfer erhellten Burg kam bei den von allen Orchestern gespielten Musikstücken Gänsehautfeeling auf. Sei es beim Marsch des 4. Hannoverschen Infanterieregiments, bei One Moment in time oder der Rose of Kelvingrove und der Highland Cathedral.

 

Rund 1.800 Gäste besuchten die zwei Vorstellungen des 7. Marienburg-Tattoos und erlebten dabei die Auftritte des gastgebenden Blasorchesters Nordstemmen von 1883 e.V., von Ensembles aus Goleniów in Polen (Jugendblasorchester Wood & Brass Band), aus Rotterdam in den Niederlanden (Tamboer- & Trompetterkorps Euroband), dem Sauerland (1st Sauerland Pipes and Drums),

 

aus Groß-Zimmern in Hessen (1. Fanfarencorps Groß-Zimmern) und des Blasorchester des Feuerwehrverbandes der Region Hannover.  

Delegiertenversammlung 2015 in Springe

Impulsvortrag von Doris Schröder-Köpf zum Thema „Integration und Migration in der Feuerwehr“ steht im Mittelpunkt der Delegiertenversammlung 2015 des Feuerwehrverbandes Region Hannover e.V. 

Anlässlich des 125-jährigen Bestehens der Ortsfeuerwehr Springe und des 50-jährigen Bestehens der Jugendfeuerwehr Springe waren über 150 Delegierte zur Jahresversammlung des Feuerwehrverbandes Region Hannover e.V. in die Deisterstadt Springe gekommen.

 

Delegierte und Gäste im Springer Otto-Hahn-Gymnasium 

Höhepunkt der Veranstaltung war der Impulsvortrag von Doris Schröder-Köpf, Landesbeauftragte für Migration und Teilhabe, zum Thema „Integration und Migration in der Feuerwehr“. Dabei betonte sie zunächst den Stellenwert der Freiwilligen Feuerwehren in der Region Hannover: „Helfen ist nicht Ihr Beruf, sondern Ihre Berufung und in den Freiwilligen Feuerwehren sind alle Schichten der Gesellschaften vertreten.“ Durch den steigenden Anteil von Zuwanderern an der Bevölkerung, stimme dies jedoch nicht mehr so ganz. Unter Einbeziehung der nachkommenden Generationen haben rund 23 % der niedersächsischen Bevölkerung einen Migrationshintergrund und sind bei weitem nicht in diesem Maße in den Feuerwehren vertreten. Genaue Zahlen darüber gibt es jedoch nicht. „Die Potenziale der Zuwanderer werden bisher für unsere Gesellschaft viel zu wenig genutzt, auch bei den Feuerwehren“, betonte Schröder-Köpf. Sie rief daher dazu auf, unterstützt durch entsprechende Konzepte des Landes und des Landesfeuerwehrverbandes sowie der Niedersächsischen Jugendfeuerwehr, verstärkt auf die Migranten zuzugehen. Hier müssten oftmals erst Vorbehalte gegen die uniformiert auftretenden Feuerwehren ausgeräumt und Vertrauen aufgebaut werden, da in den Herkunftsländern schlechte Erfahrungen mit Uniformträgern gemacht wurden. Diese wurden vielfach als staatliche Repressionsorgane erlebt. Als positives Beispiel einer gelungen Teilhabe nannte Doris Schröder-Köpf die Jugendfeuerwehr Lehrte, in denen auch Jugendliche aus Kenia, der Türkei und England mitmachen und auch den Weg in die Einsatzabteilung finden. Damit machte sie den Freiwilligen Feuerwehren in der Region Mut, sich den Zuwanderern zu öffnen und sich der Aufgabe der Integration zu stellen. Hier unterstützt auch die niedersächsische Imagekampagne www.ja-zur-feuerwehr.de, die mit mehrsprachigen Informationen auch die Entscheidungsträger in den oftmals noch patriarchischen Migrantenfamilien erreichen will. Diese muss, so Hanko Thies, Leiter des Amtes für Brand- und Katastrophenschutz in der Polizeidirektion Hannover, auch als Daueraufgabe verstanden werden. Damit griff er die Anregung vom Vorsitzenden des Feuerwehrverbandes Region Hannover e.V., Regionsbrandmeister Karl-Heinz  Mensing aus Wennigsen, auf.

 

Impulsvortrag durch Doris Schröder-Köpf

 

 Karl-Heinz Mensing dankt Doris Schröder-Köpf

Ein weiteres Thema, das die Delegiertenversammlung des größten Mitgliedsverbandes im Landesfeuerwehrverband sehr beschäftigte, war die unbefriedigende Ausbildungssituation an der Niedersächsischen Akademie für Brand- und Katastrophenschutz (NABK). Der Verbandsvorsitzende Karl-Heinz Mensing beklagte die äußerst niedrige Zuteilungsrate bei den Lehrgängen, die für die Region Hannover bei nur rund 35% liegt. Darauf ging dann auch Cora-Jeanette Hermenau, Dezernentin bei der Region Hannover ein, die berichtete, dass Innenminister Boris Pistorius in einem Schreiben die Angelegenheit zur Chefsache gemacht hat. Ulf Günter, Branddirektor im Niedersächsischen Innenministerium ein, berichtete als Resultat eines Spitzentreffens im April von konkreten Überlegungen die aktuelle Situation zu verbessern. Klaus-Peter Grote, Vize-Präsident des Landesfeuerwehrverbandes Niedersachsen, forderte zudem, dass für die Komplettverlegung der NABK von Celle nach Scheuen zusätzlich zu Mitteln der Feuerschutzsteuer Landesmittel herangezogen werden müssen, da das Vorhaben sonst frühestens in 10 Jahren zu realisieren wäre.

 

Klaus-Peter Grote, Zuhal Karakas (Region Hannover), Ehrenregionsbrandmeister Bernd Keitel, Doris Schröder-Köpf, Karl-Heinz Mensing, Ulf Günter (Nds. Innenministerium) und Hanko Thies (von links nach rechts)

Zum Abschluss der Versammlung wurden vom LFV-Vizepräsidenten Klaus-Peter Grote die Kameraden Hartmut Jagau (Ortbrandmeister in Abbensen –Gemeinde Wedemark) und Michael Helfers (Ortsbrandmeister in Brelingen – Gemeinde Wedemark) für ihre besonderen Verdienste mit dem Deutschen Feuerwehrehrenkreuz in Silber ausgezeichnet. Der langjährige ehemalige Garbsener Stadtbrandmeister wurde ebenso wie der langjährige ehemalige Uetzer Gemeindebrandmeister Reiner Kobbe von Karl-Heinz Mensing zum Ehrenmitglied des Feuerwehrverbandes Region Hannover e.V. ernannt. Die Versammlung schloss dann mit dem gemeinsamen Singen der Nationalhymne durch alle Delegierten und Gäste, begleitet durch den Musikzug der Ortsfeuerwehr Springe unter der Leitung von Dieter Hoffmann.

 

Karl-Heinz Mensing mit den geehrten Kameraden Dieter Göhns, Michael Helfers, Hartmut Jagau und Reiner Kobbe (von links nach rechts)

 

Regionsjugendfeuerwehrtag 2015 in Hemmingen

125 Kinderfeuerwehren gehören nun auch offiziell zur Regionsjugendfeuerwehr- Regionsjugendfeuerwehrwart Michael Homann wiedergewählt 

Die 125 Kinderfeuerwehren der Region Hannover entwickeln sich mit einem Zuwachs von 132 Mitgliedern auf rund 1.700 Mädchen und Jungen weiter dynamisch und gehören nach einer Satzungsänderung nun auch offiziell zur Regionsjugendfeuerwehr Hannover. Damit die Betreuer der Kinderfeuerwehren das nötige Rüstzeug erhalten, engagiert sich der Jugendverband auch 2015 mit dem Kinderfeuerwehr-Forum für ihre Ausbildung. Im Gegensatz zu den Kinderfeuerwehren haben die 189 Jugendfeuerwehren mit sinkenden Mitgliederzahlen zu kämpfen. Statt 3.023 Jugendlichen zu Jahresanfang waren es Ende 2014 nur noch 2.899. Daher riefen Regionsjugendfeuerwehrwart Michael Homann und die Sprecherin des Jugendfeuerwehrforums Jasmin Wrede die Jugendfeuerwehrwarte dazu auf, stärker auf die Wünsche der Jugendlichen einzugehen und sie in die Planung der Aktivitäten der Gruppen mit einzubeziehen. Auch wenn soziale Medien wie zum Beispiel facebook stark in Mode sind - die Regionsjugendfeuerwehr erreicht hier nach Angaben des stellvertretenden Regionsjugendfeuerwehrwartes Daniel Imhof oft 2.000 Personen - müssen hier die Betreuer mehr mit den Jugendlichen reden.

 

Delegierte bei der Wahl in der Aula der KGS Hemmingen 

Bei den Wahlen zum Vorstand der Regionsjugendfeuerwehr gab es für alle Kandidaten großen Rückhalt. Mit sehr großer Mehrheit wurden Regionsjugendfeuerwehrwart Michael Homann (Neustadt) und sein Stellvertreter Matthias Düsterwald aus Ronnenberg (Fachbereich Lehrgänge) in ihren Ämtern für weitere 3 Jahre bestätigt. Lars Hedwig aus Neustadt (Fachbereich Wettbewerbe) tritt die Nachfolge von Markus Scholz aus Ronnenberg, der nach 13 Jahren nicht erneut antrat. In das neu geschaffene Amt des stellvertretenden Regionsjugendfeuerwehrwartes für den Fachbereich der Kinderfeuerwehren wurde Till Koch aus Wennigsen gewählt. Außerdem wurde als Nachfolgerin der langjährigen Fachbereichsleiterin Schriftwesen Stephanie Wlodarski nun Frauke Amandowitz (Neustadt) gewählt und Bernd Dahle als Fachbereichsleiter für das Kassenwesen in seinem Amt bestätigt.

Der neu gewählte Vorstand mit Michael Homann, Till Koch, Matthias Düsterwald, Lars Hedwig, Frauke Amandowitz, Bernd Dahle und Daniel Imhof.

 Zum Abschluss der zügig durchgeführten Tagung wurden Markus Scholz und weitere verdiente Jugendwarte besonders gewährt: 

Dennis-Frederik Heuer (Stadtjugendfeuerwehrwart Burgdorf) – Ehrenzeichen der Niedersächsischen Jugendfeuerwehr

Uwe Breiter (Jugendfeuerwehrwart Hannover-Bornum) – Florianmedaille der Niedersächsischen Jugendfeuerwehr

Sascha de Buhr (Jugendfeuerwehrwart Hannover-Davenstedt) – Ehrennadel der Deutschen Jugendfeuerwehr in Silber

Markus Scholz (ausgeschiedener stellvertretender Regionsjugendfeuerwehrwart aus Ronnenberg) – Ehrennadel der Deutschen Jugendfeuerwehr in Silber 

Die geehrten Jugendfeuerwehrwarte Markus Scholz, Sascha de Buhr, Uwe Breite und Dennis-Frederik Heuer.

 

Feuerwehrpressesprecher besuchen den NDR in Hannover

Wie entstehen die Regionalnachrichten des NDR im Landesfunkhaus Hannover? Welche Nachrichten aus dem Einsatzgeschehen der Feuerwehren sind für das Radio interessant und worauf kommt es bei den Pressemitteilungen an? Über diese und weitere Fragen informierten sich die Feuerwehrpressesprecher der Freiwilligen Feuerwehren der Region Hannover an zwei Nachmittagen in der Hannover-Redaktion des NDR. Redaktionsleiterin Birgit Koch und ihr Team ließen sich ihrerseits die Arbeitsweise der Feuerwehrpressesprecher erklären und tauschten sich mit ihnen auch über aktuelle Themen der Feuerwehren aus, von denen sie gleich zwei weiter verfolgen wollen.

Deutlich wurde, dass größere Schadenfeuer, schwere Verkehrsunfälle, Gefahrgutunfälle und Tierrettungen sowie besonders ungewöhnliche Einsätze für die Regionalnachrichten von NDR 1 Niedersachsen sowie das Online-Portal des Senders interessant sind. Dabei kommt es wie im Einsatz auf Schnelligkeit an, so dass die Feuerwehrpressesprecher ihre Pressemitteilungen möglichst zeitnah der Redaktion zuleiten sollten. Wichtig sind bei der Formulierung die Beachtung der W-Fragen, eine allgemein verständliche Sprache, die Beifügung von 2 - 3 Fotos für die Online-Redaktion und die Angabe einer Mobil-Telefonnummer für Rückfragen.

Zu den Besuchen beim NDR gehörten aber auch der Einblicke in die Arbeit im Studio, wobei die Feuerwehrpressesprecher auch Gelegenheit hatten, selbst einmal einen Nachrichtentext auf Band zu sprechen. Zum Abschluss der Nachmittage zeigten sich die Feuerwehrpressesprecher wie auch die Redaktion mit dem Verlauf der Besuche, die zu einer Intensivierung der Zusammenarbeit beitragen werden, sehr zufrieden.

 

Feuerwehrpressesprecher mit Redakteurin Anja Hitzemann im NDR-Studio.

 

Feuerwehrpressesprecher und Sprecherin der Bundespolizei mit Redakteur Uwe Day im NDR-Studio.