Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003
Feuerwehrverband Region Hannover e.V. - Pressemitteilungen 2011

PDF DOWNLOAD
Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Pressemitteilungen 2011

Dienstbesprechung der Regionsfeuerwehr in Garbsen/Berenbostel

Erhöhte Zahl der Suizideinsätze, Neufassung des Niedersächsischen Brandschutzgesetzes, Ausbildung und Sicherehit, Notfallseelsorge und "Kinderfinder" sind die Themen der rund 300 Führungskräfte der Feuerwehren der Region Hannover bei ihrer Jahrestagung am 19.11.2011 in der Rudolf-Harbig-Halle im Garbsener Ortsteil Berenbostel.

Weiteres ergibt sich aus der Pressemitteilung.

 

Polizeipräsident Axel Brockmann beim Grußwort

 Regionsausbildungsleiter Detlev Köllenberger in der Versammlung (rechts)

Regionsstabführer sorgt mit dem Musikzug Bennigsen für den musikalischen Rahmen

Einmalig in der Region Hannover -  Brandschutz-Demoanhänger in Wennigsen übergeben

 

„Was hier in Wennigsen mit dem Brandschutz-Demoanhänger geschaffen wurde, ist in der Region Hannover, und vielleicht sogar darüber hinaus in Niedersachsen, einmalig und ein Verdienst von Heinz Pinkowski.“ 

Das betonten sowohl der zweite Vorsitzende des Fördervereins der Freiwilligen Feuerwehr Wennigsen (Deister) e. V. Uwe Bullerdiek wie auch Gemeindebrandmeister Karl-Heinz Mensing bei der offiziellen Übergabe des neuen Brandschutz-Demoanhängers an das Team der Brandschutzaufklärung der Freiwilligen Feuerwehr der Gemeinde Wennigsen.

 Heinz Pinkowski, Karl-Heinz Mensing und Uwe Bullerdiek bei der Übergabe des Anhängers

10 Jahre wird bereits Brandschutzaufklärung in Grundschulen, der Sekundärstufe der KGS und Kindertagesstätten betrieben. Mit der Zeit wurde das Programm immer weiter ausgebaut und geeignetes Demonstrationsgerät beschafft, so dass es mittlerweile Probleme mit der Lagerung und dem Transport zu den Unterrichtsstätten gab. Es entstand die Idee, dafür einen Anhänger zu beschaffen, für den jedoch keine öffentlichen Gelder zur Verfügung standen. Unter der Federführung des ehemaligen Gemeindeausbildungsleiters Heinz Pinkowski, der sich in der Feuerwehrausbildung seit Jahrzehnten engagiert, und mit Unterstützung des Fördervereins der FF Wennigsen wurde ein Konzept entwickelt und mit dem Kauf eines Anhängers in die Tat umgesetzt. Der Ausbau und die Ausstattung erfolgten dann unter der Leitung von Jochen Arndt und mit vielen Unterstützern komplett in Eigenleistung. Doch erst die Spenden von Unternehmen und Privatleuten haben das Vorhaben schließlich möglich gemacht. Nach einem halben Jahr intensiver Arbeit steht dem Team der Wennigser Brandschutzerzieher ein Brandschutz-Demoanhänger im Wert von rund 20.000 Euro zur Verfügung. Damit bauen sie ihre führende Rolle in der Region Hannover auf diesem Gebiet weiter aus. Alleine in diesem Jahr wurden bereits Schulungen für 600 Kinder und Erwachsene aus der Gemeinde abgehalten. 

Der Brandschutz-Demoanhänger soll allerdings nicht nur für die Prävention durch Brandschutzaufklärung und -erziehung genutzt werden, sondern auch der Ausbildung in den acht Ortsfeuerwehren und für Schulungen der Jugendfeuerwehren dienen. Ein willkommener und gewollter Nebeneffekt aller Maßnahmen zur Brandschutzaufklärung ist die damit betriebene Öffentlichkeitsarbeit für die Freiwilligen Feuerwehren. Ein besseres Verständnis für die Aufgaben der Feuerwehr und die notwendigen Ausgaben für den Brandschutz in der Bevölkerung wie auch die Gewinnung von neuen Mitgliedern für die Jugendfeuerwehren, die Einsatzabteilungen und von Fördermitgliedern sind hier die Ziele.

 

Brandschutzaufklärungsteam der FF Wennigsen

- Heinz Pinkowski, Renate Piel, Uwe Weniger, Martina Weniger, Stefan Faßl und Till Koch -

 

Stefan Faßl und Heinz Pinkowski zeigen den neuen Brandschutz-Demoanhänger

 

261Jugendliche kämpften heute in Gehrden um die Leistungsspange

Nach einem langen Tag und der Absolvierung von fünf Prüfungsdisziplinen gab es bei 29 der 30 Gruppen, die sich der Herausforderung "Leistungsspange" gestellt hatten, glückliche Gesichter. Sie konnten die Anforderungen erfüllen und empfingen stolz die höchste Auszeichnung, die Jugendfeuerwehrmitglieder in Deutschland erhalten können. 

Schon um 6:00 Uhr, und das an einem Sonntagmorgen, herrschte am 18. September auf der Bezirksportanlage der Stadt Gehrden rege Betriebssamkeit. Unter der Leitung des stellvertretenden Gehrdener Stadtjugendfeuerwehrwartes Andreas Reichl waren die Jugendfeuerwehren der Stadt Gehrden mit Unterstützung einer Reihe von Kameraden der Einsatzabteilungen damit beschäftigt, die Wettbewerbsstätte für die ab 8:30 Uhr startenden Gruppen herzurichten. Glücklicherweise stellte sich der angekündigte Regen nicht ein, so dass bei angenehmen Temperaturen um die 16 Grad die 24 Gruppen aus der Region Hannover und die 5 Gruppen aus den benachbarten Landkreisen Celle, Hameln-Pyrmont und Schaumburg gute Bedingungen vorfanden.    

 

Zu den Stationen die zu absolvieren waren, gehörten ein Löschangriff bei dem jeder Handgriff sitzen musste, eine Schlauchstafette bei der 8 C-Schläuche möglichst schnell und ohne Verdrehungen auszulegen waren, ein Staffellauf über 1.500 Meter auf der Stadionrunde, das Kugelstoßen in Form eines Teamwettbewerbs sowie eine Fragerunde zu feuerwehrtechnischen Themen. In allen Disziplinen war Teamgeist gefordert. Die Gruppen konnten die Anforderungen nur als ganzes erfüllen.  Gegen 16.00 Uhr war es dann endlich soweit. Die Leistungsspangen wurden in großer Runde der teilnehmenden Gruppen vom Abnahmeteam aus dem Landkreis Diepholz an die erfolgreichen Jungen und Mädchen im Alter von 15 bis 18 Jahren verliehen. Von der Region war die stellvertretende Regionspräsidentin Angelika Walther und von der Stadt Gehrden der stellvertretende Bürgermeister Ernst Mittendorf erschienen. Die zahlreichen Funktionsträger der Feuerwehr wurden von Regionsbrandmeister Bernd Keitel, zugleich Vize-Präsident des Landesfeuerwehrverbandes, angeführt.

  

Jugendfeuerwehr Harkenbleck bei der Schlauchstaffette - Start

Jugendfeuerwehr Harkenbleck bei der Schlauchstaffette - Kuppeln der C-Leitungen

 

Gruppe der Jugendfeuerwehren Neustadt, Otternahgen und Suttorf beim Löschangriff - Kuppeln der Saugleitung

Gruppe der Jugendfeuerwehren Barksen, Friedrichsburg und Langenfeld (Landkreis Hameln-Pyrmont) beim Löschangriff - Anleden des Mastwurfs an der Saugleitung

Gruppe der Jugendfeuehren Kolenfeld und Luthe beim Staffellauf

Teilnehmer der Gruppe der Jugendfeuerwehren Kolenfeld und Luthe beim Kugelstoßen

Jugendfeuerwehr Laderholz ist optimistisch für den theoretischen Teil

_

Wechsel des Brandschutzabschnittsleiters im Brandschtuzabschnitt III

Nach 12 Jahren im Amt des Brandschutzabschnittsleiters im Brandschutzabschnitt III der Region Hannover (Hemmingen, Laatzen, Pattensen und Springe) übergab Rudolf Bennecke aus Springe (OT Alvesrode) die Führung an Eric Pahlke aus Laatzen (OT Ingeln-Oesselse) ab. Eine große Anzahl von Führungskräften aus Feuerwehr, Politik und Verwaltung waren der Einladung zu einer Feierstunde in das Feuerwehrhaus der Stadt Springe gefolgt. Die Feuerwehrführungen aller Städte seines Abschnittes, Regionspräsident Hauke Jagau, Regionsbrandmeister Bernd Keitel sowie die Bürgermeister dankten Bennecke für die geleistete Arbeit der vergangenen Jahre. Bennecke hat sich in ausgesprochen diplomatischer Weise für die Belange der Feuerwehren eingesetzt. Hervorgehoben wurden u. a. die Mitarbeit bei der Erarbeitung des Feuerwehrbedarfs- und entwicklungsplanes, der inzwischen im gesamten Land Niedersachsen Beachtung findet und im novellierten Brandschutzgesetz für Niedersachsen fest verankert werden soll. Seit 1966 ist Bennecke Mitglied der Feuerwehr. Er bekleidete u. a. die Ämter des Ortsjugendfeuerwehrwartes und des Ortsbrandmeisters in Alvesrode sowie die des Stadtbrandmeisters von Springe. Zu den größten Einsätzen gehörten die der Regionsfeuerwehrbereitschaft III bei den Hochwasserlagen an der Elbe, die er vorbildlich leitete.

Im Anschluss an die Verabschiedung wurde der Nachfolger im Amt ernannt. Mit Wirkung zum 1. August 2011 ist Eric Pahlke, bisher stellvertretender Stadtbrandmeister in Laatzen und stellvertretender Bereitschaftsführer der Regionsfeuerwehrbereitschaft III, neuer Brandschutzabschnittsleiter III.

Zu Beginn der Feierstunde wurde außerdem Hans-Jürgen Grigat aus Neustadt von Regionspräsident Hauke Jagau als stellvertretender Regionsbrandmeister aus seinem Amt entlassen. Grigat bleibt weiterhin Leiter des Brandschutzabschnittes I.

Regionspräsident Hauke Jagau mit dem neuen BAL III Eric Pahlke, Regionsbrandmeister Bernd Keitel und dem scheidenden BAL III Rudolf Bennecke (von links nach rechts).

Feuerwehrpolitische Themen und Verleihung der Plakette "Partner der Feuerwehr" für die hannoverschen Unternehmen Chauffeur-Dienst-Ludwig und Tegtmeyer bei der 100. Landesverbandsversammlung am 28. Mai 2011 in Stadthagen

Im Rahmen der 100. Landesverbandsversammlung des Landesfeuerwehrverbandes Niedersachsen e. V. wurden die hannoverschen Unternehmen Chauffeur-Dienst-Ludwig und Tegtmeyer vom niedersächsischen Innenminister Uwe Schünemann und dem Präsidenten des Landesfeuerwehrverbandes Hans Graulich als „Partner der Feuerwehr“ ausgezeichnet. Die vom niedersächsischen Ministerpräsidenten und vom Landesfeuerwehrverband Niedersachsen 1999 gestiftete Förderplakette wird jährlich an maximal 22 besonders feuerwehrfreundliche Unternehmen in Niedersachsen verliehen. Damit soll ihnen für großzügige Freistellungen von aktiven Feuerwehrmitgliedern, für den Verzicht auf die Erstattung von Verdienstausfall, die Bereitstellung von Geräten und anderen Sachmittel sowie die Förderung der Feuerwehren durch Spenden gedankt und weitere Unterstützer motiviert werden.   Die rund 380 Delegierten aus den regionalen Feuerwehrverbänden des ganzen Landes befassten sich bei der diesjährigen Landesverbandsversammlung mit einer Reihe von aktuellen Feuerwehrthemen. Präsident Hans Graulich und Innenminister Uwe Schünemann gingen insbesondere auf die Maßnahmen zur Zukunftssicherung der Feuerwehren ein. „Die Feuerwehren müssen noch weiblicher werden“, betonte der Minister. Auch um Bürger mit Migrationshintergrund werden sich die Feuerwehren noch stärker bemühen, unterstrich Hans Graulich. Ein wichtiger Schritt zur Modernisierung der Ausbildung wird mit dem geplanten Trainings- und Ausbildungszentrum in Celle-Scheuen getan. Dort sollen die Lehrgänge der Niedersächsischen Akademie für Brand- und Katastrophenschutz (NABK) unter realistischen Bedingungen ermöglicht werden. Der Ausbau der ehemaligen Bundeswehrkaserne wird rund 75 Mio. € kosten und bis 2020  abgeschlossen sein und dann auch allen Ortsfeuerwehren des Landes für Übungszwecke zur Verfügung stehen.

Blick in das Auditrorium der Festhalle Stadthagen

Delegierte des Feuerwehrverbandes Region Hannover e.V.

Ehrung "Partner der Feuerwehr" mit LFV-Vizepräsident Bernd Keitel, Philipp Benecke und Matthias Ludwig von der Fa. Chauffeur-Dient-Ludwig, Stadtbrandmeister Michael Wilke, x. Tegtmeyer von der Fa. Tegtmeyer und Ehrenstadtbrandmeister Klaus-Eckehard Löffler

Gruppenbild mit dem Präsidenten des LFV Hans Graulich (2. von links) und Niedersachsens Innenminister Uwe Schünemmann (4. von links)

Jugendfeuerwehren der Region Hannover kämpfen in Pattensen um den Titel des Regionsmeisters, der an die Jugendfeuerwehr Nöpke I geht. 18 weitere Gruppen qualifizieren sich wie der Sieger für den Bezirkswettbewerb am 19. Juni in Isernhagen

  

Am Ende konnte nur einer gewinnen, und das war die Jugendfeuerwehr Nöpke I. Aber eine tolle Leistung haben bei schon hochsommerlichen Temperaturen alle teilnehmenden 42 Gruppen aus der ganzen Region Hannover gezeigt. Immerhin hatten sich diese Gruppen zuvor schon auf Stadt- bzw. Gemeindeebene für den Regionswettbewerb qualifizieren müssen. Insgesamt freuten sich bei der Siegerehrung alle Gruppen ab Platz 19 besonders, da sie in vier Wochen beim Bezirksentscheid in Isernhagen dabei sein dürfen, wo den besten die Teilnahme am Landeswettbewerb winkt. Ganz am Ende steht als ganz großes Ziel der Wettbewerb auf Bundesebene, daher auch der Name „Bundeswettbewerb der Deutschen Jugendfeuerwehren“. 

Die Platzierungen im Einzelnen:
  1. Nöpke I                       13.  Luthe                   25.  Wennigsen          37.  Lehrte
  2. Klein Heidorn              14.  Negenborn           26. Wennebostel        38.  Altmerdingsen
  3. Nöpke II                      15.  Rethmar I            27.  Ahlten                  39.  Hellendorf
  4. Laderholz II                 16.  Davenstedt          28.  Seelze                 40.  Langenhagen
  5. Everloh                       17.  Suttorf II               29.  Stöcken               41.  Wülferode
  6. Suttorf I                       18.  Bredenbeck         30.  Weetzen              42. Hämelerwald
  7. Berenbostel                19.  Mandelsloh          31.  Lathwehren
  8. Rethmar Ii                  20.  Osterwald u. E.   32.  Argestorf
  9. Stelingen                    21.  Laderholz I           33.  Schulenburg II
  10. Brelingen                    22.  Schulenburg I      34.  Kirchhorst-Stelle
  11. Misburg I                     23.  Misburg II             35.  Elze
  12. Sehnde                       24.  Vinnhorst             36.  Altwarmbüchen
In zwei Disziplinen war Teamgeist und Einsatz gefragt. Beim A-Teil ist in einer vorgegeben Mindestzeit ein Löschangriff über einen Hindernisparcours vorzutragen. Allerdings, wie bei der Jugendfeuerwehr vorgeschrieben, ohne Wasser. Dabei kommt es in erster Linie auf eine korrekte Durchführung der Tätigkeiten an. Zum Abschluss der Einsatzübung sind dann noch vier Feuerwehrknoten so schnell wie möglich zu binden. Im B-Teil müssen die Jugendlichen im Alter von 10 – 18 Jahren bei einem 400 Meter-Staffellauf, gespickt mit feuerwehrtechnischen Aufgaben, richtig Tempo machen. Entsprechend ihres Durchschnittsalters gilt es eine Sollzeit zu unterschreiten, um möglichst Plus- statt Minuspunkte zu sammeln. Das war bei Temperaturen von über 25 Grad Celsius für die rund 380 Jugendlichen schon herausfordernd. Die glücklichen Gewinner bekamen nach einem anstrengenden und spannenden Tag gegen 16.00 Uhr von der stellvertretenden Regionspräsidentin Doris Klawunde, dem stellvertrenden Bürgermeister Karl-Heinz Bischoff-Tschirner, dem Bezirksjugendfeuerwehrwart und kommissarischen Landesjugendfeuerwehrwart Frank Lohmann aus dem Landkreis Schaumburg und dem Regionsbrandmeister Bernd Keitel die Pokale, Urkunden und Glückwünsche überreicht. Regionsjugendfeuerwehrwart Michael Homann (Neustadt a. Rbg.) und sein für den Wettbewerb verantwortlichen Stellvertreter Markus Scholz (Ronnenberg) zeigten sich mit dem Verlauf des Wettbewerbs sehr zufrieden. Ihr Dank galt der Jugendfeuerwehr und der Feuerwehr Pattensen, die in diesem Jahr für die Ausrichtung verantwortlich waren, sowie dem Abnahmeteam sowie allen Helfern.

  

  

  

Dynamik: Jugendfeuerwehr Vinnhorst beim Löschangriff (A-Teil)  

  

Tempo: Jugenfeuerwehren Wülferode (rot) und Sehnde (blau) beim Staffellauf (B-Teil)

Konzentration: Jugendfeuerwehr Everloh vor dem Löschangriff (A-Teil)

Jubel: Siegergruppe Nöpke I

  

Delegiertenversammlung am 2. April in Sehnde mit Neuigkeiten aus der Verbandsarbeit, Neuwahlen und Ehrungen

  

In diesem Jahr traf sich der Feuerwehrverband, der mit 11.719 Mitglieder der stärkste Mitgliedsverband des Landesfeuerwehrverbandes Niedersachsen ist, in der KGS Sehnde, wo er von Bürgermeister Carl-Jürgen Lehrke, selbst als Zugführer in leitender Funktion bei der Ortsfeuerwehr Sehnde aktiv, begrüßt wurde. Er vertritt 10.810 Aktive aus 226 Ortsfeuerwehren, 547 Angehörige der Berufsfeuerwehr Hannover und 362 Mitglieder von 10 Werkfeuerwehren. Neben dem Bericht des Verbandsvorsitzenden, der u. a. den Feuerwehrführerschein für Fahrzeuge bis 7,5 t, das geplante Bildungs- und Trainingszentrum der Niedersächsischen Akademie für Brand und Katastrophenschutz in Celle-Scheuen, die Beteiligung an der Ideen Expo 2011in Hannover und die IDEEN-BÖRSE 2011 des Verbandes mit innovativen Erfahrungen und technischen Lösungen unter dme Motto "Aus der Praxis für die Praxis" behandelte, gehörten Neuwahlen zum Vorstand und Ehrungen zum Programm der Jahrestagung.

 

Näheres ergibt sich aus der Pressemitteilung.  

 

 

Blick auf das Forum der Delegiertenversammlung in der Mensa der KGS Sehnde

 

 

Deutsches Feuerwehrehrenkreuz in Silber für Jüren Rosummek (Seelze), Wolf-Dieter Zuckschwerdt Hannover-Kirchrode), Eberhard Schmidt (Gehrden-Northen) und Arthur Prante (Hannover-Bemerode)

 

 

Neue Ehrenmitlgieder im Verband: KLaus-Eckehard Löffler (Hannover), Horst Dobslaw (Pattensen) und Heinz-Jürgen Krüger (Burgwedel)

 

  

Wechsel des Brandschutzabschnittsleiter im Abschnitt V

  

Im Rahmen einer Feierstunde im Amtshof in Burgwedel wurde der bisherige Leiter des Brandschutzabschnittes V (Burgwedel, Isernhagen, Langenhagen und Wedemark) Heinz-Jürgen Krüger verabschiedet. 10 Jahre lang hat er den BA V zielorientiert und mit Augenmaß geleitet, wie die zuständige Dezernentin Barbara Thiel von der Region Hannover bei der Überreichung der Entlassungsurkunde betonte. Burgwedels Bürgermeister Hendrik Hoppenstedt lobte Krüger als guten Ratgeber, der auch unbequem sein konnte, wenn die Belange der Feuerwehren es erfoderten. Regionsbrandmeister Bernd Keitel hob die vielfältigen Verdienste Krügers , der auch Leiter der Regionsfeuerwehrbereitschaft V war, hervor. Seit 1975 bekleidete Heinz-Jürgen Krüger Führungsaufgaben in der Freiwilligen Feuerwehr. Über die Stationen stellvertretender Ortsbrandmeister und Ortsbrandmeister in Wettmar sowie stellvertretender Gemeindebrandmeister und Gemeindebrandmeister in Burgwedel, wurde er schließlich 2001 Brandschutzabschnittsleiter. Dieses Amt musste Krüger jetzt nach Erreichen der gesetzlichen Altersgrenze von 62 Jahren abgeben. Zum Abschied ernannte die Stadt Burgwedel zum Ehrenstadtbrandmeister, worüber sich Krüger sichtlich freute. Zu seinem Nachfolger hatten die Führungskräfte des BA V Horst Holderith aus Isernhagen gewählt, der dort seit 16 Jahren als Ausbildungsleiter tätig gewesen ist.

Heinz-Jürgen Krüger (rechts) gratuliert seinem Nachfolger Horst Holderith (links)

  

Brandmeister der Region Hannover wählen Bernd Keitel zum vierten Mal zum Regionsbrandmeister und Detlef Hilgert als Nachfolger von Hans-Jürgen Grigat zu seinem Stellvertreter

  

Am 12. März 2011 kamen die Stadt-, Gemeinde und Ortsbrandmeister der Region Hannover (ohne Landeshauptstadt Hannover) im Forum der Otto-Hahn-Schule im Schulzentrum Wunstorf zusammen, um über die Funktionen des Regionsbrandmeisters und seines Stellvertreters neu zu entscheiden, da die Amtszeiten von Bernd Keitel (Wennigsen/Bredenbeck) und Hans-Jürgen Grigat (Neustadt) zum 31.10. bzw. 31.07.2011 auslaufen. Mit deutlicher Mehrheit wurde Bernd Keitel zum vierten Mal zum Regionsbrandmeister gewählt. 

 

Hans-Jürgen Grigat, Leiter des Brandschutzabschnittes I und seit 1999 stellvertretender Regionsbrandmeister, trat nicht für eine weitere Amtszeit an. Vorgeschlagen wurde der Brandschutzabschnittsleiter IV Detlef Hilgert (Sehnde/Müllingen), der mit großer Mehrheit gewählt wurde. 

 

Nach der Wahl muss nun die Regionsversammlung der Berufung in das Ehrenbeamtenverhältnis bei der Region Hannover zustimmen. Diese gilt jedoch im Allgemeinen als sicher.  

Pressemitteilung

         Detlef Hilgert                 Hans-Jürgen Grigat                 Bernd Keitel

Weiter Bilder finden Sie in der nachfolgenden Bildergalerie zur Wahl am 12. März 2011. Sie zeigen 1) die gewählten Kameraden Detlef Hilgert und Bernd Keitel, 2) Detlef Hilgert mit seinem Vorgänger Hans-Jürgen Grigat und Bernd Keitel, 3) Bernd Keitel, 4) den Spielmannzug der FF Bokeloh unter der Stabführung von Rainer Kohlenberg der für die musikalische Unterhaltung sorgte sowie 5) die Wahlhelfer Heinz-Jürgen Krüger, Klaus-Dieter Koch und Eberhard Schmidt bei der Auszählung. 
Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Wahl Regionsbrandmeister u. Stellvertreter am 12.03.2011

  

Regionsjugendfeuerwehr mit steigenden Mitgliederzahlen im Aufwind und mit den Kinderfeuerwehren und ihrer Präsenz im Netzwerk facebook voll im Trend

 

Beim diesjährigen Regionsjugendfeuerwehrtag in Barsinghausen zog Regionsjugendfeuerwehrwart Michael Homann (Neustadt) dank positiver Mitgliederzahlen und dem rasanten Aufschwung bei den Kinderfeuerwehren ein positives Fazit für das vergangene Jahr. Auch mit der im November gestartete Präsenz im sozialen Internetnetzwerk facebook liegt die Jugendfeuerwehr in der Region Hannover „voll im Trend“. 
 

Von Regionsbrandmeister Bernd Keitel wurden Regionsjugendfeuerwehrwart Michael Homann (Neustadt) und seine Stellvertreter Markus Scholz (Ronnenberg), Matthias Düsterwald (Ronnenberg) und Daniel Imhof (Barsinghausen) befördert. Michael Wrede, Jugendfeuerwehrwart aus Hannover-Wülferode erhielt das Ehrenzeichen der Niedersächsischen Jugendfeuerwehr und der Kassenwart der Regionsjugendfeuerwehr Bernd Dahle (Garbsen O.E.), wurde mit der Ehrennadel der Deutschen Jugendfeuerwehr in Silber geehrt.  

Pressemitteilung

   

Ehrungen für Bernd Dahle (links) und Michael Wrede (rechts) durch Frank Lohmann (mitte)

 

Beförderungen für Michael Homann, Markus Scholz, Daniel Imhof und Matthias Düsterwald (von Links nach rechts) durch Bernd Keitel (hinten rechts)

Beifall für die geehrten und beförderten Kameraden

  

Musikzug des Feuerwehrverbandes Region Hannover e.V. begeistert bei der Musikschau der Nationen in Bremen vom 27. - 30. Januar 2011

Für die 48 Musikerinnen und Musiker unter der Leitung von Hauptstabführer Dieter Hoffmann (FF Springe) war die Teilnahme an dem größten Blasmusikfestival Europas ein weiterer Höhepunkt in der kurzen Zeit seit der Gründung des Regionsorchesters vor zwei Jahren. Sie gestalteten zusätzlich zu ihrem eigentlichen Auftritt die Eröffnung und wirkten beim großen Finale mit. Regionsstabführer Rüdiger Finze (Springe) und sein Stellvertreter Detlef Zimmermann waren stolz auf Ihre Truppe, die an vier Tagen sechs Auftritte in der Bremen Arena zu bestreiten hatte.

Weitere Informationen und Fotos finden Sie im Fachbereich Feuerwehrmusik.

Pressemitteilung