Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003
Feuerwehrverband Region Hannover e.V. - Pressemitteilungen 2014

PDF DOWNLOAD
Warning: Parameter 1 to cms_module_Lang() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w009d2d2/cms/lib/classes/class.module.inc.php on line 2003

Pressemitteilungen 2014

Dienstbesprechung 2014 der Freiwilligen Feuerwehren der Region Hannover

Freiwillige Feuerwehren der Region Hannover sind weiter gut aufgestellt, beklagen aber die prekäre Lage bei der Zuteilung von Lehrgängen an der NABK und stemmen sich zusammen mit den anderen niedersächsischen Feuerwehren mit der Imagekampagne „Ja zur Feuerwehr“ gegen die Folgen des demografischen Wandels.

 

Regionsbrandmeister Karl-Heinz Mensing, seit fast einem Jahr nun im Amt, konnte auf der heutigen Dienstbesprechung der Regionsfeuerwehr Hannover (Umland – ohne Stadt Hannover) den 310 Teilnehmern (256 Funktionsträger und 54 Gäste) eindrucksvolle Zahlen präsentieren. Die 7.619 Feuerwehrmänner und 1.061 Feuerwehrfrauen haben im vergangenen Jahr 6.665 Einsätze zu bewältigen gehabt. Damit kommt auf 69 Einwohner eine Einsatzkraft, wobei die Feuerwehren zu durchschnittlich 18 Einsätze am Tag ausrücken mussten – Tendenz steigend. Um den immer weiter steigenden Anforderungen gerecht werden zu können, ist eine gute Aus- und Weiterbildung unerlässlich. Dem steht aber die weiter prekäre Lage bei der Zuteilung von Lehrgängen an der Niedersächsischen Akademie für Brand- und Katastrophenschutz (NABK) entgegen, die für 2015 eine Zuteilungsquote von rund einem Drittel erwarten lässt, wie Regionsbrandmeister Mensing in seinem Bericht kritisierte. Auf der Kreisbrandmeisterdienstbesprechung in der vergangenen Woche räumte   Innenminister Boris Pisatorius ein, dass zur Bedarfsdeckung kurzfristig mehr Personal erforderlich ist, die Lösung sich praktisch jedoch über mehrere Jahre erstrecken wird. Einen konkreten Zeitraum konnte er dafür nicht nennen. 

Die Zahl der Orstfeuerwehren in der Region wird zum Jahreswechsel von 208 auf 206 zurückgehen, da sich in der Stadt Barsinghausen die Orstfeuerwehr Ostermunzel auflöst und in Sehnde sich die Ortsfeuerwehren aus Müllingen und Wirringen  zusammenschließen. Dies sind erste Anzeichen des demografischen Wandels, der sich langfristig durch die große Anzahl der Einsatzkräfte im Alter von 40 – 50 Jahren deutlicher zeigen wird. Daher begrüßt und unterstützt die Regionsfeuerwehr auch die Imagekampagne der niedersächsischen Feuerwehren „Ja zur Feuerwehr“ , die seit 2013 läuft und zum einen darüber informiert, wie die Freiwilligen Feuerwehren funktionieren und zum anderen Mitglieder für sie gewinnen soll. Seit drei Monaten ist die Kampagne um den Baustein der Sozialen Medien erweitert worden und hat mit ihrem facebook-Auftritt und dem YouTube-Channel so richtig Fahrt aufgenommen. Allein der Trailer „Retter gesucht“, mit dem die spannendsten, gefährlichsten oder auch verrücktesten Erlebnisse aus dem Feuerwehralltag gesucht werden, hat bisher rund 290.000 Menschen erreicht. Mitmachen können mit Videos, Fotos oder Texten bis zum Jahresende nicht nur Feuerwehrleute sondern auch andere Personen, die von der Feuerwehr gerettet wurden oder unter ihren Freunden wahre Helden kennen. Die 15 besten Einsendungen werden professionell verfilmt und stehen dann auf www.ja-zur-feuerwehr.de zur Abstimmung bereit. Die 5 Gewinnergeschichten erhalten Geldpreise im Gesamtwert von 7.500 €. 

Doch sind Feuerwehrleute Helden? Aus Sicht der Notfallseelsorger Tim Kröger und Reinhard Feders, beide Pastoren und aktive Feuerwehrmänner, sind sie „Grenzgänger der Nächstenliebe“, die sich bei ihrer ehrenamtlichen Arbeit zwischen Erfolg und Scheitern sowie Leben und Tod bewegen. Daher lässt die Notfallseelsorge sie nicht allein mit den schrecklichen Erlebnissen aus schweren Einsätzen und bietet Nachsorgegespräche an. 

Notfallseelsorger (Kröger rechts u. Feders links

Neben den Berichten mehrerer Funktionsträger und Gäste sowie des Leiters der Technischen Einsatzleitung der Region Hannover (TEL) Alfred Blume aus Seelze, die sich bei etlichen Großeinsätzen wie dem ICE-Unglück in Eschede 1998 und dem Elbehochwasser 2013 bewährt hat, ging es auch um kommenden Herausforderungen. Für 2015 sind von der Regionsfeuerwehr für 2015 ein neues Konzept für Gefahrguteinsätze sowie ein Evakuierungskonzept und der Aufbau eines Ausbildungsportals vorgesehen.  

Mit dem gemeinsamen Singen der Nationalhymne, begleitet vom Feuerwehrmusikzug der Ortsfeuerwehr Ihme-Roloven (Stadt Ronnenberg) der bereits zu Beginn der Veranstaltung und in der Pause aufgespielt hatte, wurde die kurzweilige Tagung im Regionshaus nach rund 3 Stunden feierlich beendet.

 

 

KONZERT 2014 des Feuerwehrverbandes Region Hannover e.V begeistert 250 Gäste

Mit einem großen Gemeinschaftskonzert hat der Feuerwehrverband Region Hannover e.V. am Sonntag, den 26. Oktober 2014 eindrucksvoll bewiesen, dass die Feuerwehren nicht nur fit sind im Retten, Löschen, Bergen und Schützen, sondern auch hervorragend musizieren. Gleich vier Feuerwehrmusikzüge mit rund 150 Musikerinnen und Musiker haben am Sonntagnachmittag in der Aula der Marie-Curie-Schule im Ronnenberger Ortsteil Empelde ein Feuerwerk der Musik abgebrannt. Dieses Feuerwerk bestand aus einer großen Vielfalt traditioneller und moderner Blasmusik.

Den Anfang machte der Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Langreder mit dem Nachwuchsorchester MusicTrain unter der Leitung von Miroslav Michnev u. a. mit dem schwungvollen US-Traditionsmarsch „Valley Forge“ und der heimlichen schottischen Nationalhymne „Highland Cathedral“.

  

Es folgte der Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Leveste dirigiert von Armin Berlich, der mit „Heal the World“ von Michael Jackson und dem Steigermarsch zu begeistern wusste.

  

Nach der Pause erinnerte das Regionsorchester des Feuerwehrverbandes Region Hannover e.V. mit ihrem musikalischem Leiter Dieter Hoffmann mit „Les Humphries in Concert“ an die Musik der 70erJahr. Aber auch ein Marsch wie „Hoch Heidecksburg“ durfte nicht fehlen.

  

Zum Abschluss spielte der Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Linderte unter der Leitung von Peter Werth auf und bekam kräftigen Applaus für ihr Supertramp-Medley wie auch für die Slavonicka Polka.

  

Ohne eine Zugabe ließ das begeisterte Publikum keinen der vier Feuerwehrmusikzüge von der Bühne. Regionsstabführer Rüdiger Finze, der gekonnt durch das Programm führte, bedankte sich zum Abschluss des Konzerts mit Blumensträußen bei den musikalischen Leitern der Ensemble, die sie stellvertretend für ihre Musikerinnen und Musiker entgegennahmen.

 

 

Förderplakette "Partner der Feuerwehr" für die Firma Steinlen Elektro Maschinenbau GmbH aus Burgwedel

Im Gästehaus der niedersächsischen Landesregierung wurden am 17.09.2014 durch das Land Niedersachsen und den Landesfeuerwehrverband Niedersachsen insgesamt 21 Unternehmen ausgezeichnet, die die Arbeit der Freiwilligen Feuerwehren über das normale Maß hinaus unterstützen. Dadurch dass sie ihre in den Freiwilligen Feuerwehren ehrenamtlich tätigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für Einsätze, Ausbildung und Übungen freistellen, teilweise unter Verzicht auf die gesetzlich vorgesehene Kostenerstattung, leisten sie einen wichtigen Beitrag zur Sicherstellung der Leistungsfähigkeit der Freiwilligen Feuerwehren in Niedersachsen, wie LFV-Präsident Karl-Heinz Banse betonte.

Zu den ausgezeichneten Unternehmen, die von Karl-Heinz Banse und Staatssekretär Stephan Manke vom niedersächsischen Innenministerium mit der leuchtend roten Plakette ausgezeichnet wurden, gehört auch die Burgwedeler Firma Steinlen Elektro Maschinen Bau GmbH. Von den 125 Angestellten gehören 5 der Freiwilligen Feuerwehr an. Zusammen sind sie ca. 250 bis 300 Stunden Arbeitsstunden im Jahr im Feuerwehreinsatz. Auch wenn die Unternehmen ihre Mitarbeiter freistellen müssen, tun sich viele schwer damit. Sie bekommen zwar den Lohnausfall erstattet, der Produktionsausfall geht aber zu ihren Lasten. "Das ist sehr problematisch fürs Unternehmen", gestand Geschäftsführeer Axel Brinkmann gegenüber der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung (HAZ). Aber er hilft trotzdem. Sein technischer Gruppenleiter Carsten Moss ist Zugführer bei der Feuerwehr und war bei der Ehrung dabei. Er berichtete der HAZ, dass er rund 100 Einsätze im Jahr fährt, von denen etwa ein Drittel während der Arbeitszeit ist.

 

Auszeichnung der Fa. Steinlen Elektro Maschinen Bau GmbH aus Burgwedel

LFV-Präsident Karl-Heinz Banse, Geschäftsführer Axel Brinkmann, Staatssekretär Stephan Manke, Zugführer Carsten Moss, Burgwedels Bürgermeister Axel Düker, Regionsbrandmeister und Vorsitzender des Feuerwehrverbandes Region Hannover e.V. Karl-Heinz Mensing und LFV-Vizepräsident Klaus-Peter Grote (von links nach rechts)

 

Die Feuerwehren Nöpke und Empede (Stadt Neustadt a. Rbg.) siegen beim Leistungswettbewerb der Freiwilligen Feuerwehren der Region Hannover in Hänigsen

Bei bestem Wetter fand auf dem Gelände des stillgelegten Schachtes Riedel in Hänigsen der alle 2 Jahre landesweit ausgeschriebene Leistungswettbewerb für die Region Hannover statt. 19 Gruppen aus den Städten Burgdorf, Garbsen, Neustadt a. Rbg., Sehnde und Wunstorf nahmen in den Wertungskatogerien „Wasserführende Fahrzeuge“ und „Nicht wasserführende Fahrzeuge“ an der Veranstaltung teil. Dabei gingen gie Gruppen aus Nöpke und Empede als Sieger und damit Regionsmeister 2014 hervor.

Weitere Einzelheiten und die Ergebnisse aller Gruppen finden Sie in der Pressemitteilung

 

Gruppe aus Eivelse beim Zuwasserbringen der Saugleitung

 

Gruppenführer Uwe Schumann (Dudensen) mit Wettkampfrichter Willi Pflug beim Fragenteil

                          

Gruppenführer Andreas Leßmann (Empede) und Gruppenführerin Julia Knigge (Nöpke) erhalten von Regionsbrandmeister Karl-Heinz Mensing die Siegerpokale.

Großer Jubel der Nöpker Gruppe mit ihrer Gruppenführerin Julia Knigge und Regionsbrandmeister Karl-Heinz Mensing. 

 

Eindrucksvolle Delegiertenversammlung des Feuerwehrverbandes Region Hannover e.V. im Neustädter Aerospace Center (NASC)

 

Impulsvortrag der Regionsjugendfeuerwehr „Jugendfeuerwehr heute und morgen“, feuerwehrpolitische Themen,  die Nachwuchsgewinnung und Ehrungen sind Themen der Delegiertenversammlung des Feuerwehrverbandes Region Hannover e.V. im Neustädter Aerospace Center (NASC).

Pressemitteilung 

 

Delegierte und Gäste im Neustädter Aerospacecenter

Impulsvortrag der Regionsjugendfeuerwehr mit Bernd Dahle, Jasmin Wrede und Michael Homann (von links nach rechts)

Ehrungen durch Detlef Hilgert (links), Karl-Heinz Banse (2. von rechts) und Karl-Heinz Mensing (rechts) für Heinz-Georg Montag (2. von links), Wolfgang Weihrauch (3. von links) und Hans-Jürgen Grigat (4. von links)

 

"Spannungsfeld Beruf und Ehrenamt" ist Thema des Empfang des Feuerwehrverbandes Region Hannover  

 

Der Feuerwehrverband Region Hannover e.V. hatte für den heutigen Sonntagvormittag zahlreiche Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft und Organisationen des öffentlichen Lebens in das Haus der Region Hannover zu ihrem alle zwei Jahre stattfindenden Empfang eingeladen.

Gäste des Empfangs im Regionshaus

Gäste des Empfangs im Haus der Region Hannover 

Karl-Heinz Mensing konnte als Vorsitzender des Verbandes zu dieser Veranstaltung rund 110 Gäste begrüßen. Im Mittelpunkt stand nach einem Grußwort von Regionspräsident Hauke Jagau der Vortrag von Walter Heitmüller, Präsident der Handwerkskammer Hannover, zu den „Möglichkeiten und Grenzen ehrenamtlicher Tätigkeit im beruflichen Umfeld am Beispiel von Handwerk und Feuerwehr“.

 

Walter Heitmüller appellierte an Feuerwehren und Unternehmen auf allen Ebenen den Dialog zu führen, um ehrenamtliches Engagement zu fördern und die Nachwuchsgewinnung für die Wirtschaft zu unterstützen. Die Unterzeichnung einer gemeinsamen Erklärung des Niedersächsischen Innenministeriums und den Industrie- und Handelskammern sowie den Handwerkskammern in Niedersachsen im vergangen Jahr ging genau in diese Richtung und soll die Arbeitgeberakzeptanz für das ehrenamtliche Engagement in den Freiwilligen Feuerwehren stärken. Heitmüller betonte die Vorteile für beide Seiten bei der Zusammenarbeit von Feuerwehren und Handwerk, da Feuerwehrleute als Handwerker Teamfähigkeit und Lösungsorientierung in ihre Arbeit einbringen und andererseits Handwerker als Feuerwehrleute ihre technischen Fertigkeiten bei der Feuerwehr einsetzen. Der Kooperationsvertrag mit der Regionsjugendfeuerwehr ist hier ein gutes Beispiel, durch den Jugendliche Orientierungshilfen bei der Berufswahl gegeben und dem Handwerk bei der Nachwuchssuche geholfen wird. Auch die wohlwollende Unterstützung der Handwerksbetriebe für das ehrenamtliche Engagement hob der Handwerkskammerpräsident hervor. „Das niedersächsische Handwerk bietet sich als verlässlicher Partner der Feuerwehren an“, bekräftige Heitmüller zum Abschluss seines Vortrages.

In seinem Schlusswort dankte der Direktor der Feuerwehr Hannover Claus Lange, stellvertretender Vorsitzender des Verbandes, der Region Hannover für die Bereitstellung des Hauses der Region und die organisatorische Unterstützung, dem Sinfonischen Blasorchester der Feuerwehr Hannover „OPUS 112“ unter der Leitung von Hugo  Loosveld für die musikalische Umrahmung des Empfangs sowie dem Verpflegungszug der Freiwilligen Feuerwehr Poggenhagen (Neustadt a. Rbg.) für die Bewirtung.

OPUS 112 sorgt für die Unterhaltung der Gäste

OPUS 112 - Sinfonisches Blasorchester der Feuerwehr Hannover 

Zum guten Schluss überraschte die Führung des Feuerwehrverbandes noch mit zwei Ehrungen. Handwerkskammerpräsident Walter Heitmüller wurde für sein langjähriges Engagement für die Zusammenarbeit von Handwerk und Feuerwehren mit der Ehrennadel des Feuerwehrverbandes Region Hannover e.V. ausgezeichnet.

 

Ehrennadel für Walter Heitmüller

 

Vorsitzender Karl-Heinz Mensing, Hasndwerkspräsident Walter Heitmüller und stv. Vorsitzender Claus Lange (von links nach rechts)

 

Hannovers Bürgermeister und Ratsvorsitzender  Bernd Strauch erhielt für seine jahrzehntelange Unterstützung der Feuerwehren in den kommunalen Gremien die Deutsche Feuerwehrehrenmedaille. Diese Ehrung wurde von Hans-Peter Grote, Vizepräsident des Landesfeuerwehrverbandes Niedersachsen, vorgenommen.

 

Dt. Feuerwehrmedaille für Bernd Strauch

 

LFV-Vizepräsident Hans-Peter Grote, Bürgermeister Bernd Strauch, Vorsitzender Karl-Heinz Mensing und stv. Vorsitzender Claus Lange (von links nach rechts)

 

Regionsjugendfeuerwehrtag 2014 inLehrte

  

Mit einem Impulsreferat von Sebastian Ramnitz zum Auftreten von rechtsradikalen Gruppen und die Gefahren für Jugendliche von ihnen vereinnahmt zu werden, begann der Regionsjugendfeuerwehrtag 2014 mit über 200 Delegierten und Gästen im Kurt-Hirschfeld-Forum in Lehrte. Der stellvertretende Regionsbrandmeister Detlef Hilgert hob hervor, dass gerade die Freiwilligen Feuerwehren mit Uniformen und klaren Strukturen für Rechtsradikale attraktiv sein können. Damit dies nicht geschieht, halten die niedersächsischen Feuerwehren mit ihrem „Löschangriff gegen Rechts“ dagegen. Mit gelebter Demokratie, Aufklärung, Integration und Toleranz wollen sie, und damit auch die Jugendfeuerwehren, der Gefahr begegnen. Die stellvertretende Regionspräsidentin Doris Klawunde lobte dieses gesellschaftspolitische Engagement, dass zusätzlich zur eigentlichen Aufgabe geleistet wird. 

 

In seinem Jahresbericht konnte Regionsjugendfeuerwehrwart Michael Homann (Neustadt) eine nahezu konstante Mitgliederentwicklung feststellen. Rund 3.000 Jungen und Mädchen zwischen 10 und 18 Jahren sind in den 189 Jugendfeuerwehren der Region Hannover aktiv. Hinzu kommen über 1.400 Kinder zwischen 6 und 10 Jahren in den mittlerweile 112 Kinderfeuerwehren. Notruf 112, welch ein Zufall, oder doch nicht? Der Erfolg dieses Konzeptes ist jedoch noch lange nicht ausgereizt. Unterstützt wurde diese Entwicklung 2013 mit einem erstmalig durchgeführten Kinderfeuerwehr-Forum, organisiert von Frauke Amandowitz und Till Koch, in dem sich 81 Betreuer in produktiver Atmosphäre fortgebildet haben. Auch die 189 Jugendfeuerwehrwarte und die 782 Stellvertreter und Betreuer haben sich im vergangenen Jahr eifrig fortgebildet. Fachbereichsleiter Matthias Düsterwald berichtete von 197 Teilnehmern bei Lehrgängen und Seminaren der Regionsjugendfeuerwehr. 

 

Dafür dass die gute Arbeit auch in der Öffentlichkeit wahrgenommen wird, sorgt Daniel Imhof. Er stellte den in Zusammenarbeit mit der myheimat-Redaktion erstellten Jahresrückblick 2013 vor, von dem 4.000 Exemplare verteilt werden. Außerdem berichtete er von der auf 860 Fans angewachsenen Facebook-Gruppe der Regionsjugendfeuerwehr. Auf einen besonderen Höhepunkt in diesem Jahr freuen sich schon viele Jugendfeuerwehren ganz besonders: Vom 2. – 9. August wird auf dem Gelände der KGS Neustadt das diesjährige Regionszeltlager stattfinden, zu dem bis zu 1.500 Teilnehmer erwartet werden.   

 

Zum Abschluss der kurzweiligen Tagung wurde der stellvertretende Regionsjugendfeuerwehrwart Daniel Imhof – Fachbereich Öffentlichkeitsarbeit (Barsinghausen) zum Oberlöschmeister befördert. Für sein langjähriges Engagement in der Jugendarbeit wurde Tim Kories aus dem Burgdorfer Ortsteil Otze von Regionsjugendfeuerwehrwart Michael Homann mit der Ehrennadel der Niedersächsischen Jugendfeuerwehr ausgezeichnet.

 

  

Delegierte im Kurt-Hirschfeld-Forum

"Löschangriff gegen Rechts" - Impulsreferat von Sebastian Ramnitz

Beförderung von Daiel Imhof (rechts) zum Oberlöschmeister durch den stellvertretenden Regionsbrandmeister Detlef Hilgert (links)

Verleihung der Ehrennadel der Niedersächsischen Jugendfeuerwehr an Tim Kories (rechts) durch Regionsjugendfeuerwehrwart Michael Homann (links)

  

Verleihung der Hochwassermedaille 2013 des Landes Niedersachsen

 

275 Hochwasserhelfer der Freiwilligen Feuerwehren der Region Hannover wurden am 19. Januar in Hannover durch Regionspräsident Hauke Jagau mit der Hochwassermedaille des Landes Niedersachsen ausgezeichnet.

Pressemitteilung                             

     Hochwassermedaille 2013 des Landes Niedersachsen

Erste Samtgemeinderätin Petra Steckelberg und Samtgemeindebrandmeister Andreas Meyer ehren Einsatzkräfte der Regionsfeuerwehrbereitschaften

Regina Lehnert, stellvertretende Bereitschaftsführerin des Abschnittes IV erhält von Regionspräsidentin Hauke Jagau die Hochwassermedaille (Mitte). Mit dabei Regionsbrandmeister Karl-Heinz Mensing (links) und die Brandschutzabschnittsleiter Detlef Hilgert (zweiter von rechts) und Horst Holderith (rechts).

Brandschutzabschnittsleiter Detlef Hilgert (links) und Horst Holderith (zweiter von links) erhalten von Regionsbrandmeister Karl-Heinz Mensing (zweiter von rechts) und Regionspräsident Hauke Jagau (rechts) die Hochwassermedaille.

Geehrte Kameraden mit ihren Urkunden im Regionshaus in Hannover.